AGB`s

Allgemeine Geschäftsbedingungen

  •  § 1 Geltungsbereich
  1. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle mit Personal Trainer

Lars Stührenberg, nachfolgend PT genannt, geschlossenen Verträge betreffend die Durchführung von Personal-Trainingseinheiten.

  1. Alle Dienstleistungen vom PT unterliegen in vollem Umfang der nachstehenden Vereinbarung, vorausgesetzt, diese wurde nicht durch anderweitige individuelle Vereinbarungen ergänzt oder abgeändert.

Individuelle Änderungen erfolgen immer schriftlich.

  • § 2 Leistungsumfang, Entgelte, Zahlungsbedingungen
  1. Vor Beginn des Trainings werden Trainingsinhalte und –ziele in einem Beratungsgespräch mit dem Klienten abgestimmt. Darüber hinaus werden die Art sowie der Umfang und die Örtlichkeiten der Trainingseinheiten abgesprochen.
  1. Der PT verpflichtet sich zur individuellen Beratung und Betreuung im Rahmen der vereinbarten Trainings- und Gesundheitsbetreuung.

3. Im Rahmen der vereinbarten Beratungs- und Betreuungsmaßnahmen steht der PT im Regelfall auch außerhalb der Trainingszeiten von Montag bis Samstag zwischen 6.00 und 22.00 Uhr per E-Mail oder Telefon zur Verfügung. Ein Anspruch auf ständige Erreichbarkeit des PT ist hieraus nicht abzuleiten.

  1. Preise

Für Einzelpersonen je nach Standort unterschiedlich

Für Gruppen je nach Standort unterschiedlich

10er-Karten sind bei Erwerb in voller Höhe zu zahlen.

Kunde wirbt Kunde

  1. Für jeden neu durch einen Klienten geworbenen 10er-Karten Kunden erhält der Klient eine Gratis-Trainingseinheit von 60min.Kunde wirbt Kunde
  1. Der Klient erhält über die zu zahlenden Entgelte eine elektronisch erstellte Rechnung per Email oder in Papierform.

7.Die Zahlung der Entgelte erfolgt bar oder durch Überweisung auf das in der Rechnung genannte Konto des PT. Der Rechnungsbetrag ist sofort, spätestens binnen einer Woche nach                                           Rechnungseingang, zu begleichen.

  1. Leistungen, die von Kooperationspartnern oder anderen Dienstleistern (z.B. Fitnessstudios, Sportvereine, Leistungsdiagnostiker, Ärzte, Physiotherapeuten, Ernährungsberater, etc.) in Anspruch genommen werden, sind nicht im Entgelt für das Personal Training enthalten. Verträge zwischen Klienten und Kooperationspartnern des PT werden direkt zwischen diesen beiden Partien geschlossen.

Ggf. kann dies mittels einer Vollmacht durch den PT geschehen.

  1. Entstehen aufgrund der gewünschten Sportarten zusätzliche Kosten (z. B. für Sporthallen, Kletterhallen, Fitnesscenter, Hallenbäder, Sportanlagen, etc.) sind diese vom Klienten für sich und den PT in vollem Umfang zu tragen.
  • § 3 Terminvereinbarungen / Stornogebühren
  1. Die Terminabsprache erfolgt zwischen dem PT und dem Klienten schriftlich, mündlich oder telefonisch. In allen Fällen erhält der Klient vom Trainer eine schriftliche Terminbestätigung per Email oder SMS.
  1. Die grundsätzlichen Trainingszeiten sind

Mo-Fr 07.00 – 21.00 Uhr

Sa. 10.00 – 16.00 Uhr

  1. An Ausnahmefällen kann nach Absprache von diesen Zeiten abgewichen werden.

4. Die vereinbarten Trainingstermine sind für beide Seiten verbindlich. Sollte zu Beginn einer Sitzung dem PT oder dem Klienten eine pünktliche Teilnahme nicht möglich sein, so werden                                       Verzögerungen von bis zu 10 Minuten am Ende der Sitzung, oder nach Absprache, nachgeholt. Bei Verzögerungen ab 15 Minuten wird ein neuer Termin für die Sitzung angesetzt.

  1. Falls eine Terminabsage seitens des Klienten nötig wird, so kann diese mehr als 24 Stunden vor Trainingsbeginn kostenfrei erfolgen. Nach Wunsch wird ein Ausweichtermin vereinbart.

Erfolgt eine Terminabsage weniger als 24 und mehr als 12 Stunden vor Trainingsbeginn, so fallen 50% vom vereinbarten Honorar als Stornierungsgebühr an.

Erfolgt die Absage weniger als 12 Stunden vor Trainingsbeginn, so wird das vereinbarte Honorar in voller Höhe als Stornogebühr in Rechnung gestellt.

Ausgenommen von dieser Regelung sind Krankheit oder Unfälle.

  1. Der PT ist nicht verpflichtet, bei nicht selbst verschuldetem verspätetem Beginn einer Trainingseinheit die ausfallende Zeit nachzuholen.

7. Werden Trainingsterminen durch den Trainer abgesagt, so wird grundsätzlich ein Ersatztermin angeboten.

  1. Werden seitens des Klienten bereits vereinbarte Termine nicht wahrgenommen oder werden trotz Rückfragen durch den PT keine Termine in Anspruch genommen so verliert eine 10er-Karte nach vergangenen 10 Wochen nach dem letzten Trainingstermin ihre Gültigkeit, sofern nichts anderes persönlich zwischen den Parteien besprochen wurde.
  • § 4 Onlinecoaching

Neben den persönlichen Trainingsstunden bietet der PT auch Onlinecoachings zum Thema Ernährung an.

Diese beinhalten die Ausarbeitung und zur Verfügung Stellung eines individuellen Ernährungsplanes sowie eine persönliche und individuelle
Beleuchtung der Ernährungsgewohnheiten und erforderlicher Änderungen zur Erreichung des individuellen Ziels des Klienten in einer oder mehreren Einheiten via Skype.

Ablauf Onlinecoaching

Nach der Buchung der gewünschten Anzahl Einheiten über die Homepage erhält der Klient eine Rechnung und nach Zahlungseingang mehrere Terminvorschläge vom PT.

Der Klient kann seinerseits ebenfalls Terminvorschläge unterbreiten. Weitere Termin werden ggf. in der ersten Sitzung besprochen.

Sollte zu Beginn einer Sitzung dem PT oder dem Klienten eine pünktliche Teilnahme an der Skype-Sitzung nicht möglich sein, so werden Verzögerungen von bis zu 10 Minuten am Ende der Sitzung nachgeholt. Gleiches gilt für Verzögerungen durch technische Probleme. Bei Verzögerungen ab 15 Minuten wird ein neuer Termin für die Sitzung angesetzt.

Angaben zum Gesundheitszustand und Haftung

Der Klient verpflichtet sich, gegenüber dem PT wahrheitsgemäße und vollständige Angaben

bezüglich eventueller Lebensmittelallergien sowie zur generellen Gesundheit, zur eigenen Person und bezüglich seiner Ernährungsprotokolle zu machen.

Der PT übernimmt keinerlei Haftung bei eventuellen allergischen Reaktionen der Klienten auf im Coaching genannte Lebensmittel, daher ist eine vollständige Angabe von höchster Wichtigkeit.

Der PT übernimmt weiterhin nicht das Risiko für negative Auswirkungen individueller, psychischer und gesundheitlicher Besonderheiten des Interessenten übernehmen, die nicht offenkundig waren und zu unerwünschten Begleiterscheinungen im Zusammenhang mit der zur Verfügung gestellten Ernährungsberatung geführt haben. Für derartige Konsequenzen sind Ansprüche gegen den PT ausgeschlossen, es sei denn Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit bei der Beratungsdienstleistung werden nachgewiesen oder es handelt sich um die Verletzung von vertraglichen Hauptpflichten.

  • § 5 Haftungsbeschränkung, Sporttauglichkeit und Schadenersatzansprüche
  1. Der Anamnesebogen ist auszufüllen. Um Ihre Gesundheit nicht zu gefährden ist dies obligatorisch. Der PT verpflichtet sich zur Verschwiegenheit.
  1. Gegenüber dem Klienten ist jede Haftung für einen Sach- und/oder Personenschaden ausgeschlossen, der nicht durch eine grob fahrlässige oder vorsätzliche Pflichtverletzung auch etwaiger Erfüllungsgehilfen verursacht wurde. Sowohl vertragliche wie auch außervertragliche Ansprüche sind von der vorstehenden Haftungsbeschränkung umfasst.

3. Die Teilnahme an den Veranstaltungen erfolgt auf eigene Gefahr.

  1. Sporttauglichkeit

Der Klient versichert, im Hinblick auf den mit dem PT erarbeiteten Trainingsplan sportgesund zu sein. Er hat sich bei einem Arzt seines Gesundheitszustandes versichert. Er verpflichtet sich, nach einer Anpassung des Trainingsplans erneut auf seine Sporttauglichkeit hin ärztlich untersuchen zu lassen. Jede Erkrankung, Schmerz, Schwindel, Unwohlsein etc., die während des Trainings auftritt, ist dem PT sofort mitzuteilen. Der Empfehlung des Personal Trainers, einen Arzt zu Rate zu ziehen, ist unbedingt Folge zu leisten. Ohne einen ärztlichen Gesundheitscheck nach einem Vorfall kann der PT das Training verweigern.

  1. Die Versicherung ist Sache des Teilnehmers. Er hat sich selbstverantwortlich gegen Schäden, die im Rahmen des Personal Trainings auftreten können, zu versichern. Dies betrifft auch den direkten Weg von und zum Trainingsort.
  1. Der PT haftet nicht für allgemeine Risiken (z.B. Verstauchungen, Erkältungen, verschmutzte oder beschädigte Kleidung), die mit der Ausübung der gewünschten Sportart oder Trainingsweise einhergehen. Daraus entstehende Sach- und Personenschäden sind grundsätzlich selbst zu tragen.
  1. Schäden aus der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit sind von den vorstehenden Haftungsbeschränkungen nicht betroffen.
  1. Werden von dem Klienten Leistungen von Kooperationspartnern oder anderen vom PT beauftragten Firmen und Personen in Anspruch genommen, erfolgt dies auf eigene Verantwortung des Klienten. Der PT übernimmt keine Verantwortung oder Gewährleistung für Leistungen oder Waren, die der Klient von Dritten in Anspruch nimmt.
  • § 6 Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht für Fernabsatzverträge gem. §312c BGB

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen einen über Fernkommunikationsmittel geschlossenen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage, ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Personaltrainer Lars Stührenberg
Ulmenweg 4
D-32760 Detmold
E-Mail email@ls-personal-fitnesstrainer.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss,
diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Widerrufsfolgen

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben,
einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben,
dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben),
unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren
Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel,
das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart;
in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll,
so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt,
zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten,
bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Ende der Widerrufsbelehrung

Hinweis:
Das Widerrufsrecht besteht nicht für Waren / Leistungen, die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder für Waren / Leistungen, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Mithin besteht kein Widerrufsrecht, sofern die Ware / Leistung auf Veranlassung des Kunden heruntergeladen wird. Das Widerrufsrecht besteht demnach nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von digitalen Gütern (z.B. Online Seminare/Coachings, Streaming-Videos, Ernährungs- und Trainingspläne), da diese nicht rückgabefähig sind.
Ein Widerruf ist also nur möglich, solange der Vertrag nicht von beiden Seiten vollständig erfüllt ist. Der Vertrag gilt als erfüllt, sobald Sie die Zahlung geleistet haben und Produktdownloads durchgeführt wurden oder Sie E-Mails mit digitalen Produkten (PDF-Dateien, Videolinks, E-Mail- Anlagen) erhalten haben. Ab diesem Zeitpunkt ist kein Widerruf mehr möglich. Eine Rückerstattung des Kaufpreises ist dann als Folge der Ausübung des Widerrufsrechts nicht mehr möglich.

****************************************************************************************************

 

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An :
Personaltrainer Lars Stührenberg
Ulmenweg 4

D-32760 Detmold
E-Mail email@ls-personal-fitnesstrainer.de

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

_____________________________________________________

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

__________________

Name des/der Verbraucher(s)

_____________________________________________________

Anschrift des/der Verbraucher(s)

_____________________________________________________

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

__________________

Datum

__________________

(*) Unzutreffendes streichen.

  • § 7 Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein bzw. nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrags im Übrigen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung möglichst nahekommt, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen beziehungsweise undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten also entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.